Fuhrpark um einen E31 erweitert

Fuhrpark um einen E31 erweitert

Dieses Jahr will mit seinen Highlights einfach nicht mehr aufhören. Nach dem mein 1er wieder einige Startprobleme hatte, habe ich mich daraufhin erneut in die Welten der Automobilinserate begeben und alles nach BMW F20 M140i, F36 440i und anderen interessanten KFZ's gemacht, darunter auch die G30 5er und, wer hätte es gedacht, die E31 Modelle. Selbst einen Tesla hatte ich wirklich schon als Ersatz für den 1er in Erwägung gezogen.


Meine größte Liebe

Tief im inneren schwärme ich eigentlich für Hubraumstarke Motoren und die Sauger Technik. Dieser ganze Quatsch mit Turboladern, variablen Nockenwellen, Direkteinspritzung, usw... geht mir gewaltig auf die Nerven. Die Charakteristik von Saugmotoren ist einfach genial. Und wenn es dann sogar noch ein V8 ist ohne zu neuer Technik, dann schwebe ich nur noch auf Wolke 7. Und so schoss mir irgendwann dieses eine KFZ ins Auge.
Das Traumauto aus der älteren Generation war definitiv ein E24, am besten natürlich als 635er. Hier habe ich allerdings nie ein Modell gefunden, dass dem Zustand und den realisierbaren Wert entsprach. Seit längerem habe ich allerdings auch ein Auge auf den 8er E31 geworfen. Und als ich das Inserat gesehen habe, hat es mich förmlich erwischt und ich habe unmittelbar danach eine Begutachtung vereinbart.
Und was soll ich sagen... bei dem habe ich dann auch direkt zugeschlagen, wenn auch zögerlich und mit (weiterhin) gewisser Unsicherheit. Folgende Eckdaten einmal:

  • 1994er BMW 840Ci
    - M60B40 4.0L V8 Triebwerk mit 286PS / 400NM
    - 5-Gang Wandler Automatik
  • Tobago Blau, vor 3 Jahren neu lackiert
  • Colorline (blaue Akzentfarben auf Sitzen, Türverkleidung, Fußraumverkleidung)
  • Neu bezogener Alcantara Dachhimmel
  • Leicht tiefergelegtes Fahrwerk mit BMW Styling 5 Felgen (BBS RC 061)
  • Bodykit unbekannter Herkunft (in der Art ein Einzelstück)
  • Edelstahl Abgasanlage ab KAT
0:00
/

Es kommt anders als geplant

Eigentlich wollte ich meinen 1er mit einer Neuanschaffung ersetzen. Aber als ich dann das Auto begutachtet und gefahren habe, stellte sich schnell heraus, dass ich dieses Auto ungern im Winter fahren möchte. Und so wird es zukünftig sein, dass der 1er mein Winter- und Alltagsauto sein wird. Der 8er dagegen wird das sommerliche Schönwetter Fahrzeug. Mit starken Schmerzen steht das gute Stück auch noch unter freiem Himmel auf meinem Parkplatz, da bin ich allerdings schon auf der Suche nach einer Garage zum Überwintern.

In naher Zukunft oder zum Saisonstart nächstes Jahr wird dazu noch einiges an Content kommen. Ich habe hier und da die Reparatur von geringfügigen elektronischen Fehlern (Heckrollo, Sitzverstellung, Sitzheizung) und die ein oder andere Modernisierung in Ausblick, sowie die Oldtimer Zulassung sofern ich in 3 Jahren noch nicht im Ruin gelandet bin. Aber alles in Allem hoffe ich auf eine sorgenlose und preiswerte Zukunft mit dem jungen gebrauchten.

Cheers.